Lebensklugheit

Was genau ist eigentlich Lebensklugheit und wie können Sie von Ihr lernen?

Die Kunst der Lebensklugheit blickt auf eine über 2000 Jahre alte Tradition zurück, die bis zu Aristoteles zurückreicht.
Die Lebensklugheit ist die Kunst, mit Menschen richtig umzugehen, Herausforderungen des Lebens klug zu meistern und nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Genau darin liegt ihr Stellenwert. Denn auch wenn das Konzept der Lebensklugheit heute etwas in Vergessenheit geraten ist, stellt sie eine praktische Kompetenz dar, die wir tagtäglich brauchen.


Seminare zu Kommunikation und Lebensklugheit

img_03

Sie kennen das: Seminare und Trainings gibt es wie Sand am Meer und alle beschäftigen sich mehr oder weniger mit denselben Inhalten. Wie argumentiere ich richtig? Wie halte ich erfolgreich Präsentationen? Oder: Wie überzeuge ich mit meinem Auftreten? „Lebensklug – Klüger kommunizieren.“ verfolgt einen anderen Ansatz. Ich biete Ihnen Seminare, die Ihnen nicht nur in einer ganz speziellen Situation weiterhelfen, sondern die Sie befähigen sich selbst stetig weiterzuentwickeln. Dazu habe ich Kommunikationsthemen mit der Kunst der Lebensklugheit in Einklang gebracht und somit einen neuen Blickwinkel auf unsere tagtäglichen Interaktionen geschaffen.

In unserer heutigen Gesellschaft, mit den unendlich vielen Möglichkeiten, fällt es vielen Menschen immer schwerer, sich eindeutig zu entscheiden oder mit einer getroffenen Entscheidung vollends zufrieden zu sein. Viele Leute kennen das Gefühl: Das „Was-wäre-wenn“ sitzt einem ständig im Nacken und lässt uns jede getroffene Entscheidung anzweifeln. Ebenso verlangen zuspitzender Konkurrenzdruck und wachsende Komplexität am Arbeitsplatz nach immer wirkungsvolleren Bewältigungsstrategien, um Stress und Burn-out-Ausfällen entgegenzuwirken.

Die Kunst der Lebensklugheit versetzt Sie nachweislich in die Lage, Ihr Leben besser zu gestalten, Fallstricke zu vermeiden und mit Unsicherheiten und Rückschläge besser umzugehen. Ihr Denkweisen und Weltanschauungen helfen Ihnen Ihren Verstand zu schärfen und zielorientiert und wirkungsvoll zu agieren. Machen Sie sich das Wissen vergangener Epochen und Kulturen zu Eigen und nutzen Sie es zu Ihrem Vorteil!


lebensklugheit_07


  • Die fünf Säulen der Lebensklugheit

    Die fünf Säulen der Lebensklugheit sind für mich: Reflexion, Emotionsmanagement, soziale Kompetenz, Orientierung und Strategie.

  • Reflexion

    Frage an Sie: wie gut kennen Sie sich? Machen Sie den „Selbst-Scan“ und versuchen Sie, Ihr Inneres mit nüchternem Blick zu betrachten. Es lohnt sich, denn Sie müssen schließlich Ihr ganzes Leben mit dieser Person verbringen. Hand aufs Herz: Kennen Sie Ihre Stärken und Schwächen genau? Wie steht es um Ihre Emotionen, Wünsche, Beweggründe und Ziele im Leben? Reflexion ist die Voraussetzung für den nächsten Punkt.

  • Emotionsmanagement

    Ohne Selbststeuerung keine Lebensklugheit. Hierbei geht es nicht, wie es einst gefordert wurde, um kompromisslose Selbstkontrolle oder Unterdrückung der eigenen Gefühle. Im Gegenteil! Im modernen Emotionsmanagement geht es vor allem um den bewussten Umgang und die schrittweise Regulierung von Emotionen. Denn wir dürfen auch nicht unser Grundrecht auf Entspannung und freie Äußerung von Gefühlen vergessen.

  • Soziale Kompetenz

    Während beim Emotionsmanagement der Blick nach innen gerichtet ist, kommt hier der Blick nach außen ins Spiel. Wie oft bemühen Sie sich, Empathie für Ihre Mitmenschenaufzubringen und deren Gefühle nachvollziehen? Wie oft sind sie empathisch und wie häufig betrachten Sie ein Problem oder einen Konflikt aus der Perspektive Ihres Gegenübers? Und wie oft bringen Sie Ihre Empathie zum Ausdruck?

  • Orientierung

    Auch hier gilt: Wissen ist Macht. Bevor Sie zur Tat schreiten, ist es entscheidend, sich mit den wichtigsten Lehren, Meinungen und Ratschlägen der Lebensklugheit vertraut zumachen. Zum Glück müssen wir nicht jedes Mal das Rad neu erfinden, sondern können uns wertvolle Tipps und Anregungen einholen und herausfinden, wie wir lebensklüger werden können.

  • Strategie

    Die Amerikaner sagen dazu „game plan“. Es geht um eine strategisches Management der eigenen Ressourcen und das Ausloten der individuellen Möglichkeiten aber auch Grenzen Ihrer täglichen Kommunikation und Interaktion. Jede Strategie muss dabei individuell angepasst sein. Hier Sind wir schon mitten in der kommunikativen Praxis, wo sich Lebensklugheit erst richtig entfaltet und eingesetzt wird.